Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Mittwoch, 05 Oktober 2011 08:59

Deutschland tritt Vorwürfen Erdogans entgegen

Deutschland tritt Vorwürfen Erdogans entgegen
Ankara.05.10.2011(DiePresse)- Der deutsche Botschafter in Ankara hat die Vorwürfe von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan zurückgewiesen, deutsche Institutionen würden die verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) finanziell unterstützen.
Die deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GiZ) und die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) seien mit Genehmigung der türkischen Regierung im Land aktiv, betonte Botschafter Eberhard Pohl laut türkischen Zeitungsberichten vom Dienstag. Von den Projekten profitierten auch Kommunen, die von Erdogans Partei regiert würden.

Erdogan hatte gesagt, deutsche Stiftungen nutzten Kredite an kurdische Lokalverwaltungen in der Türkei, um die Hilfe auf diesem Wege ans Ziel zu bringen. Infrastrukturprojekte wie die Modernisierung von Abwassersystemen würden als Deckmantel für die Hilfe an die PKK benutzt.

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren