Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Montag, 03 Oktober 2011 12:57

Tote und Verletzte bei Geiselnahme im Irak

Tote und Verletzte bei Geiselnahme im Irak
Ramadi.03.10.2011(fkl/sda) - Terroristen haben im Irak einen Gebäudekomplex der Sicherheitskräfte gestürmt und 25 Geiseln genommen.
Beim Sturm auf die Polizeidirektion und der anschließenden Befreiungsaktion durch die Polizei starben insgesamt dreizehn Menschen.
Die Terroristen schickten nach Angaben der Polizei zwei Selbstmordattentäter vor, die sich am Eingang des Gebäudekomplexes in der westlichen Ortschaft Chan al-Baghdadi in die Luft sprengen sollten. Einer von ihnen zündete einen Sprengstoffgürtel. Er riss einen Polizisten und einen Zivilisten mit in den Tod.
Der zweite Attentäter wurde von der Polizei erschossen, bevor er seinen Sprengsatz zünden konnte.
Geiselnehmer getötet
Daraufhin stürmte laut Polizei eine Gruppe von sieben Geiselnehmern ins Innere des Gebäudekomplexes. Sie nahmen 25 Polizisten und Offiziere als Geiseln. In einer gemeinsamen Aktion von Polizei und Armee wurden die Geiseln befreit. Alle Geiselnehmer seien getötet worden, hieß es.
Eine zweite Geiselnahme im Haus eines Polizeikommandanten in der nahe gelegenen Stadt Hit endete ebenfalls mit einer Befreiungsaktion der Polizei. Dabei seien zwei Geiselnehmer getötet worden, hieß es.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren