Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Sonntag, 02 Oktober 2011 07:07

Türkische Reaktion auf den syrischen Handelsboykott

Türkische Reaktion auf den syrischen Handelsboykott
Ankara (IRNA) - Die Entscheidung Syriens zum Einfuhrverbot türkischer Waren veranlasste Ankara zu einer Reaktion.
Der türkische Wirtschaftsminister wies auf die möglichen Hindernisse beim syrischen Warenhandel aus Syrien in die Türkei hin und forderte Damaskus auf, sein Einfuhrverbot für türkische Waren nochmals zu überdenken.
Damaskus hat in einer Anordnung an die Zollbehörde die Einfuhr türkischer Waren verboten. Das bedeutet, dass der türkische Warenexport in Höhe von 1.152 Mrd. Dollar nach Syrien gestoppt wird.
Der türkische Ministerpräsident Erdogan hatte den syrischen Präsidenten Assad Warnungen geschickt, daraufhin kühlten die Beziehungen zwischen beiden Ländern in den vergangenen Monaten sichtlich ab. Die scharfe Kritik Erdogans an Assad besonders nach dem Treffen zwischen Erdogan und Obama und den Treffen türkischer Staatsmänner mit Oppositionellen in Damaskus haben die Beziehungen weiter negativ beeinflusst.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren