Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Donnerstag, 08 September 2011 05:18

Neues 9/11-Video: Marschflugkörper traf das Pentagon

Neues 9/11-Video: Marschflugkörper traf das Pentagon
Kurz vor dem zehnten Jahrestag der Ereignisse des 11.September 2001 haben Augenzeugen ein weiteres Mal bestätigt, dass sich “9/11″ völlig anders abgespielt haben muss, als es uns die Medien glauben lassen möchten.
So wurde dem Nachrichtensender US-Desk ein Video zugespielt, das offenbar belegt, dass am Tag der Anschläge nicht ein Passagierflugzeug in das Pentagon flog, sondern dass es sich dabei um einen Marschflugkörper gehandelt haben muss. Es gibt bereits 85 Videos, die diese Annahme nahelegen, und ein weiteres wurde am 29. August veröffentlicht. Zwar sei dieses noch nicht sorgfältig von Experten geprüft worden, doch scheint man deutlich zu erkennen, dass das Pentagon von einer “Cruise Missile” getroffen wurde, wie US-Desk weiter berichtet.
Gordon Duff, Redakteur von Veterans Today, sagte am Dienstag, CNN-Reporter hätten am 11. September 2001 behauptet, dass es am Tatort nach der Attacke keine Flugzeugteile gegeben habe. Laut “zuverlässigen Berichten” von Piloten, sei es selbst für Elite-Kampfjetpiloten “unmöglich”, ein Flugzeug unter diesen Umständen ins Pentagon zu lenken. “Wir haben die Ingenieure von Boeing – dem Unternehmen, das das Flugzeug gefertigt hat, das angeblich im Pentagon einschlug – befragt, und diese bestätigten uns, dass es nicht möglich sei, ein solches Flugzeug so knapp über dem Boden ins Pentagon zu lenken. Zudem sei das entstandene Loch lediglich 2 Meter breit gewesen. Die Flügel des Flugzeugs hätten das Gebäude aber in einem Bereich von rund 35 Metern beschädigen müssen.
Das neue Video zeige scheinbar ein 5 – 6 Meter langes Objekt ohne Flügel, das mit Überschall aufs Pentagon prallte. “Wir sind noch nicht sicher, was genau ins Pentagon geflogen ist. Aber eines können wir mit Sicherheit sagen, dass es kein Flugzeug war”, sagte Duff weiter. “Wir werden zu gegebenem Zeitpunkt mit handfesten Beweisen vor Gericht ziehen.” Er fügte hinzu, dass er überzeugt sei, dass Mitglieder der US-Regierung für die Anschläge am 11. September 2001 verantwortlich sind. “Und am 11. September 2011 treten sie wieder vor die Kamera und belügen uns ein weiteres Mal.”
Die offizielle Version des Tathergangs der Terroranschläge des 11. September wurde in den vergangenen Jahren etliche Male analysiert und von unzähligen Journalisten, Wissenschaftlern und Politikern als unwahr widerlegt. Dennoch hält die US-Regierung an der offiziellen Version fest und blockiert unabhängige Untersuchungen. Auch die Tötung von Osama Bin Laden wird vielerseits als Fake gewertet, da Bin Laden offenbar bereits im Dezember 2001 an einer unbehandelten Lungenkomplikation verstarb, wie Fox News berichtete. Viele Experten sind zu dem Schluss gekommen, dass die Gründe für den Einmarsch nach Afghanistan von der US-Regierung eigens inszeniert wurden, um den im Jahr 2000 von der Taliban-Regierung verbotenen Opiumhandel wieder anzutreiben. Im Jahr 2010 schätzte die Russische Drogenbekämpfungsbehörde den Wert der Opiumernte in Afghanistan auf 65 Milliarden Dollar.
(Quelle: Gegengfrage.com)

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren