Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Sonntag, 28 August 2011 18:46

Libyen: Hundefutter als humanitäre Hilfe

Libyen: Hundefutter als humanitäre Hilfe
Tripolis.28.08.2011(RIA Novosti)-Ein Schiff mit Hilfsgütern aus Malta ist in der unter Lebensmittelmangel leidenden libyschen Hauptstadt eingetroffen.

Das Schiff hat einige Tonnen Futter für Hunde und Katzen an Bord.Vertreter der Aufständischen, die am Samstagabend die Abladearbeiten im Hafen Tripolis kontrolliert haben, konnten nicht sagen, für wen die Fracht bestimmt ist, teilt ein RIA-Novosti-Korrespondent aus Tripolis mit. Auf jeden Fall sind auf den Straßen der Stadt kaum streunende Hunde und Katzen zu sehen.

Die Einwohner der libyschen Hauptstadt haben in diesen Tagen große Schwierigkeiten mit Lebensmittelversorgung. Fast alle Geschäfte und Märkte sind geschlossen. In den wenigen kleinen Läden, die immer noch geöffnet sind, kann man nur Getränke und Süßigkeiten kaufen. Die Einwohner von Tripolis müssen lange Fahrten in andere Orte unternehmen und dort in langen Schlangen stehen, um überhaupt Lebensmitteln zu kaufen. Und auch die Lebensmittelpreise schnellen in die Höhe.

Hotels und Gaststätten funktionieren in Tripolis nicht mehr: Die Wirte haben Angst vor Plünderern.

Auch die Situation in den Krankenhäusern wird kritisch. Es mangelt an Betten, Lebensmitteln und Medikamenten für Hunderte verletzter Angehöriger der Rebellentruppen.

Die Unzufriedenheit unter den Stadteinwohnern nimmt zu.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren