Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Montag, 25 Juli 2011 18:36

Verdacht auf Beteiligung des Mossad bei terroristischen Anschlägen in Norwegen

Eine norwegische Nachrichten-Internetseite meldete in einer Erklärung, dass die regierende Partei in Norwegen zwei Tage vor den Anschlägen in Oslo dabei war über die offizielle Anerkennung eines unabhängigen Palästinenserstaates und die Boykottierung Israels zu beraten und schrieb, Zeugen berichten von einer möglichen Einmischung des Mossad.

Oslo (Fars News) – Die norwegische Nachrichten-Internetseite 'politalesk' schrieb in einem Bericht, dass möglicherweise der israelische Spionagedienst Mossad bei den terroristischen Anschlägen in Norwegen die Hand im Spiel hatte.
In dem Beicht hieß es, dass die sozialistische Jugend der Regierungspartei bei einem Treffen mit dem norwegischen Außenminister Jonas Gahr Støre die offizielle Anerkennung eines unabhängigen Palästinenserstaates fordete, während dieser antwortete, dass die Palästinenser eines eigenen Staates würdig seien und die Besatzung ein Ende nehmen müsse.
Weiter heißt es auf dieser Internetseite, dass diese Informationen eine mögliche Einmischung des israelischen Geheimdienstes bei den Verbrechen in Oslo zeigen, und viele Jugendliche der sozialdemokratischen Partei die Boykottierung Israels forderten.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren