Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Dienstag, 14 Juni 2011 02:15

Übereinstimmung der Opposition mit Ministerpräsidenten Jemens

Übereinstimmung der Opposition mit Ministerpräsidenten Jemens
Sanaa (IRIB) – Das Oppositionsbündnis Jemens „Gemeinsames Treffen“ ist mit dem Vize des geflüchteten Diktators hinsichtlich  der Überprüfung des „Machtvakuums“ zu einer Einigung gelangt.

Der Nachrichtenagentur AFP zufolge hat Mohammad Ghahtan, Sprecher der Koalition „Gemeinsames Treffen“ bekannt gegeben, diese Koalition habe sich mit dem jemenitischen Vizepräsidenten Abed Rabbo Mansur Hadi über die Gewährleistung der Sicherheit und Ruhe sowie die Beendigung der Propagandaangriffe geeinigt, um das Problem des Machtvakuums zu lösen.
Die jemenitische Koalition „Gemeinsames Treffen“ besteht aus den verschiedenen oppositionellen Parteien im Parlament dieses Landes. Sie will Hadi Mansur auffordern, vorübergehend die Verwaltung der Angelegenheiten des Landes zu übernehmen.
Die Gruppe „Revolutionäre Jugend“ Jemens bemüht sich um Bildung eines präsidialen Übergangsrates und hat Mansur Hadi aufgefordert, binnen 24 Stunden eine Stellungnahme zur Revolution und dem präsidialen Übergangsrat zu ergreifen.
Der Diktator Jemens Abdullah Saleh wurde am 3. Juni bei einem Angriff auf das Präsidialpalast in Sanaa verletzt und flüchtete nach Saudi Arabien.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren