Diese Seite drucken
Mittwoch, 06 April 2011 14:10

Ayatollah Nuri Hamedani: Sturz - das Ende aller Imperialisten

Ayatollah Nuri Hamedani: Sturz - das Ende aller Imperialisten
Qom (IRIB) - Einer der befugten Rechtsgelehrten in Qom bezeichnete den Sturz als das Ende aller Imperialisten.
Laut IRIB sagte Ayatollah Nuri Hamedani heute (Mittwoch) am Rande der Demonstrationen der Gelehrten in Qom, die gegen die Tötung der Menschen in Bahrain abgehalten wurde: "Die Zeit der Furcht der islamischen Gemeinschaft vor den Imperialisten ist schon längst vorbei, denn diese sind zum Sturz verurteilt." Auch Ayatollah Safi Golpayegani verurteilte heute die Entsendung von saudischen Soldaten nach Bahrain.
Ayatollah Nuri Hamedani verurteilte die Tötung der Muslime der Region, vor allem die von Bahrain und sagte: Mit jedem Tropfen unschuldigen Blutes, das vergossen wird, nähert sich das Ende, der von den USA eingesetzten Diktatoren.
Dieser befugte Rechtsgelehrte betonte: "Heute ist die Zeit der US-abhängigen Diktatoren vorbei, die Menschen wollen ihre Rechte verwirklichen und werden jeden Tag stärker."
Ayatollah Abdullah Dschavadi-Amoli ein weiterer befugter Rechtsgelehrter sagte heute am Rande der Demonstrationen der Ulema in Qom: "Heute verbreiten der Imperialismus und der Zionismus Islamfeindlichkeit und Iranphobie, denn sie wissen, dass nur der Islam Iran gerettet hat.
Die Gelehrten, die Direktoren sowie auch die Angestellten des Wissenschaftlichen Geistlichenseminars in Iran, zum Beispiel die von Qom, Teheran und Maschhad ließen heute den Unterricht ausfallen und demonstrierten gegen die Gewalttaten des bahrainschen und saudischen Regimes gegenüber der Bevölkerung Bahrains. Sie forderten die internationalen Menschenrechtsorganisationen auf, das Schweigen zu brechen und die Unterdrückten in aller Welt, vor allem die Bevölkerung in Bahrain, zu unterstützen.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren