Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Mittwoch, 23 Februar 2011 14:48

EU verurteilt Gewalt in Libyen - EU schweigt zu Waffenlieferungen

EU verurteilt Gewalt in Libyen - EU schweigt zu Waffenlieferungen
Brüssel (AFP/IRIB)- Der EU-Ratspräsident verurteilte die Gewalt gegen libysche Demonstranten.
Laut französischer Nachrichtenagentur sagte Herman Van Rompuy am Mittwoch: Die Gewalt von Gaddafis gegen Zivilisten wird schwere Folgen haben.
Der EU-Ratspräsident fügte hinzu, dass die Gewaltmaßnahmen der libyschen Regierung gegen Demonstranten inakzeptabel ist und gegen die Menschenrechte verstößt.
Die Proteste gegen Gaddafi haben sich auch auf andere Städte ausgeweitet und Gaddafi bedient sich der Politik des eisernen Faust. Laut Berichten sind seit dem 15. Februar mehr als tausend Demonstranten ums Leben gekommen.
Erwähnenswert ist, dass die EU gegenüber denjenigen, die Waffen und Rüstungen nach Libyen verkauft haben, die zur Unterdrückung der Bevölkerung eingesetzt werden, noch keine Maßnahmen ergriffen hat.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren