Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Freitag, 04 Februar 2011 16:15

Nato-Generalsekretär: "Die Weltordnung steht auf dem Spiel"

Nato-Generalsekretär: "Die Weltordnung steht auf dem Spiel"
München(Die Presse.
At/IRIB)- Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen hat vor dramatischen Folgen für die globale Sicherheit durch die Unruhen in Ägypten, Tunesien und im Nahen Osten gewarnt. "Es gibt tektonische Plattenverschiebungen. Heute steht nicht nur die Weltwirtschaft, sondern die Weltordnung auf dem Spiel", sagte Rasmussen am Freitag auf der Münchner Sicherheitskonferenz. Es sei nicht klar, wie die Unruhen ausgehen werden und was die langfristigen Konsequenzen für die Welt sind, sagte Rasmussen.
Der Nato-Generalsekretär forderte deshalb die europäischen Mitgliedstaaten des transatlantischen Militärbündnisses auf, wieder stärker in die Verteidigung zu investieren. Während die europäischen Mitglieder in den vergangenen beiden Jahren ihre Ausgaben für Verteidigung deutlich reduziert hätten, hätten sie Länder wie China und Indien deutlich ausgeweitet. Rasmussen warnte vor diesem Hintergrund vor einem Zerbrechen der Nato: "Wenn Europa nicht mehr in der Lage ist, einen angemessenen Beitrag zu leisten, dann könnten sich die Vereinigten Staaten anderswo nach Partnern umsehen."

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren