Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Freitag, 24 September 2010 04:55

Amerikanerin trotz internationaler Proteste hingerichtet

Amerikanerin trotz internationaler Proteste hingerichtet
Washington (IRIB) - Eine geistig zurückgebliebene Amerikanerin ist trotz internationaler Proteste hingerichtet worden.
Die 41-jährige Teresa Lewis starb am Donnerstagabend um 21.13 Uhr Ortszeit im Bundesstaat Virginia durch eine Giftspritze, berichtete AFP.
Lewis war wegen Mordes an ihrem Ehemann und ihrem Stiefsohn verurteilt worden. Sie hatte gestanden, im Oktober 2002 zwei junge Männer für die Tat angeheuert zu haben, um an deren 250 000 Dollar schwere Lebensversicherung zu kommen.
Die Verteidiger hatten indes geltend gemacht, dass Lewis geistig zurückgeblieben und nicht in der Lage sei, ein solches Verbrechen zu planen.
Lewis wurde dafür zum Tode verurteilt, während die beiden Todesschützen lebenslange Haftstrafen bekamen.
Die Vollstreckung wurde trotz massiver öffentlicher Proteste und vielfacher Anträge weder vom Gouverneur des Staates, Bob McDonnell, noch vom Obersten Gerichtshof der USA gestoppt. Die Europäische Union hatte mehrfach versucht, die Hinrichtung aufzuhalten.
Mehrere Dutzend Menschen demonstrierten zum Zeitpunkt der Hinrichtung vor dem Gefängnis.
Es war die erste Exekution einer Frau in Virginia seit fast 100 Jahren und insgesamt die zwölfte seit 1976, als die USA die Todesstrafe wieder einführten.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren