Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Dienstag, 07 September 2010 17:16

US-Strategie Nahost-Frieden wird scheitern

US-Strategie Nahost-Frieden wird scheitern
Washington (IRNA) - Der ehemalige Berater für die nationale Sicherheit in den USA, Flint Lurth, sagte, dass das schwache Vorgehen der Obama-Regierung für einen Frieden im Nahen Osten ebenso auch in der Vergangenheit zum Scheitern verurteilt ist.
Lurth sagte: Die direkten Gespräche letzten Donnerstag in Washington zwischen Israel und der palästinensischen Autonomiebehörd setzen die alten ausgedienten Friedensverhandlungen fort. Mit einem genauen Blick auf die Vorgehensweise und Strategie der Regierung von Obama ist dies deutlich zu erkennen.
Lurth setzte hinzu: Da nicht alle beteiligten Parteien der Palästinenser an diesen Verhandlungen teilnehmen, ist keine Einigung zu erwarten.
Ein weiterer Schwachpunkt in der US-Strategie seien die veränderten Standpunkte gegenüber dem zionistischen Siedlungsbau in palästinensischen Gebieten, was auch zum Scheitern der Gespräche führen kann. Er betonte: Da die Regierung von Obama sich weigert, den Siedlungsbau als illegal zu erklären, werden die Verhandlungen und das Feilschen darum kein Ende haben.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren