Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Freitag, 03 September 2010 12:26

USA und Südkorea veranstalten neues Manöver

USA und Südkorea veranstalten neues Manöver
Washington/Seoul (IRIB) - Die Streitkräfte der USA und Südkoreas wollen am Sonntag ein weiteres Seemanöver im Konflikt um ein versenktes südkoreanisches Kriegsschiff beginnen.

Die fünftägigen Übungen zur U-Boot-Abwehr vor der Westküste Südkoreas sollen dazu dienen, „an Nordkorea eine klare Botschaft der Abschreckung zu senden“, teilten die US-Streitkräfte in Korea (USFK) heute mit. Die Übungen seien verteidigungsorientiert.

Es sind die zweiten Übungen in einer Serie von geplanten gemeinsamen Manövern, die beide Bündnispartner als Reaktion auf den Untergang der Korvette „Cheonan“ angekündigt hatten. Bei dem Vorfall im März nahe der innerkoreanischen Seegrenze im Gelben Meer wurden 46 Seeleute getötet.

Beide Länder machen das kommunistische Nordkorea dafür verantwortlich. Das Schiff wurde nach Angaben von Ermittlern bei einem Torpedoangriff durch ein nordkoreanisches U-Boot versenkt. Nordkorea weist jedoch jede Schuldzuweisung von sich.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren