Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Mittwoch, 01 September 2010 06:48

Angriff auf muslimischen Taxifahrer in New York verurteilt

Angriff auf muslimischen Taxifahrer in New York verurteilt
New York (Press TV) - Nach der Messerattacke auf einen muslimischen Taxifahrer in den USA hat der Bürgermeister von New York das Ende der rassistischen und religiösen Gewalt auf den Straßen dieser Stadt gefordert.
Das berichtete der iranische Fernsehsender Press TV am heutigen Mittwoch. Demnach sagte Michael Bloomberg der Bürgermeister von New York nach einem Treffen mit dem muslimischen Taxifahrer und seiner Familie: "Derartige Vorfälle sind wirklich beschämend; wir müssen uns auf unseren Straßen sicher fühlen können."
Der 43-jährige Ahmad Scharif wurde in der vergangenen Woche in Manhattan von einem amerikanischen Fahrgast mit einem Messer angegriffen und verletzt, nachdem er sich im Gespräch zum Islam bekannt hatte.
Nach den Ereignissen vom 11. September 2001 haben die anti-islamischen Agitationen im Westen zugenommen.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren