Diese Seite drucken
Sonntag, 27 Juni 2010 07:14

Großbritannien will Einwanderung einschränken

Großbritannien will Einwanderung einschränken
London(IRIB) - Großbritannien will die Einwanderung aus Ländern außerhalb der EU Kreisen zufolge beschränken.

Eine mit dem Vorgang vertraute Person sagte gestern, bis April 2011 dürften nur noch rund 4.100 Arbeiter und damit fünf Prozent weniger als im Vorjahr einreisen. Zu dem Zeitpunkt will die Regierung die Zuwanderung dauerhaft begrenzen.

Mit der vorläufigen Beschränkung solle ein Ansturm vor dem bereits feststehenden Termin im April vermieden werden, hieß es. Morgen werde Innenministerin Theresa May das Vorhaben offiziell vorstellen.

Premierminister David Cameron hatte im Wahlkampf versprochen, die Zahl der Immigranten zu verringern und damit in der Bevölkerung Zuspruch erhalten. Unternehmen hatten aus Furcht vor einem Fachkräftemangel protestiert, der einem Aufschwung der Wirtschaft im Wege stehen könnte.

Die Liberaldemokraten, als Partner in der Regierung, waren im Wahlkampf gegen die Einwanderungsbeschränkung. Um die Koalition nicht zu gefährden, wollen sie nun aber mitziehen.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren