Diese Seite drucken
Donnerstag, 18 Februar 2016 06:28

Türkei: Mindestens 28 Tote und 61 Verletzte bei schwerer Explosion in Ankara

Türkei: Mindestens 28 Tote und 61 Verletzte bei schwerer Explosion in Ankara
Ankara (IRNA) - Bei der Explosion einer Autobombe im Zentrum der türkischen Hauptstadt Ankara sind am Mittwoch mindestens 28 Menschen getötet und 61 weitere verletzt worden.

Der Anschlag ereignete sich in der Nähe von Militärfahrzeugen.

28 Militärangehörige kamen ums Leben, 61 wurden verletzt.

Ziel des „Terroranschlags“ seien mehrere Fahrzeuge gewesen, die Angehörige der Streitkräfte transportiert hätten, teilte das Militär am Mittwochabend mit.

Nach der Explosion wurde die Armee in Alarmbereitschaft versetzt, Sicherheitsmaßnahmen wurden am Tatort verschärft und die Ermittungen wurden eingeleitet

Zunächst bekannte sich niemand zu der Tat.

Der türkische Ministerpräsident Ahmet Davutoglu sagte nach dem Bombenanschlag seinen Besuch in Brüssel zu Gesprächen über die Flüchtlingskrise ab.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren