Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Samstag, 06 Februar 2016 08:05

Mindestens fünf Tote und 150 Verletzte beim schweren Erdbeben in Taiwan

Rettungskräfte suchen in den Trümmern nach Überlebenden. Rettungskräfte suchen in den Trümmern nach Überlebenden.
Taipeh(Press TV)- Die chinesische Inselprovinz Taiwan ist in der Nacht zum Samstag von einem schweren Erdbeben erschüttert worden.

Lokalen Berichten zufolge sind mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen. Hunderte weitere wurden nach Behördenangaben verletzt, als bei dem Beben der Stärke 6,4 in der Nacht zum Samstag mehrere mehrstöckige Wohnhäuser in der Stadt Tainan einstürzten. Die Erdstöße waren auf der ganzen Insel zu spüren. DSie überraschten die Menschen in den frühen Morgenstunden kurz vor 4.00 Uhr Ortszeit im Schlaf.

Die Insel Taiwan liegt an der Schnittstelle zweier tektonischer Platten und wird daher regelmäßig von Erdbeben erschüttert.

Der Sprecher des Taiwaner Büros beim chinesischen Staatsrat Ma Xiaoguang übermittelte am Samstagvormittag via Xinhua-Nachrichtenagentur seine Anteilnahme für das Katastrophengebiet. Ma sagte, das Festland sei bereit, Hilfe in jeglicher Form anzubieten.

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren