Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Mittwoch, 30 Dezember 2015 07:01

Frankreich an dritter Stelle der unsichersten Länder für Reporter im Jahr 2015

Frankreich an dritter Stelle der unsichersten Länder für Reporter im Jahr 2015
Paris (IRIB) – Frankreich steht im Jahr 2015, nach Syrien und Irak, an dritter Stelle der unsichersten Länder für Reporter und Berichterstatter.

Laut France 24 gab die Nichtregierungsorganisation Reporter ohne Grenzen (ROG) in ihrer Jahresbilanz der Pressefreiheit an, dass 67 Reporter im Jahr 2015 gezielt wegen ihrer Arbeit getötet wurden.

Die meisten dieser Reporter wurden im Irak getötet und Frankreich liegt, aufgrund des Anschlags auf die französische Satirezeitschrift Charlie Hebdo, auf Platz drei der unsichersten Länder für Reporter.

Im Irak wurden 11 Reporter, in Syrien 10 und in Frankreich 7 Journalisten getötet.

Diesem Bericht zufolge kommen 27 Blogger und Medienaktivisten zu diesen Zahlen hinzu.

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren