Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Sonntag, 20 Dezember 2015 03:55

18 Menschen beim Untergang eines Bootes vor der türkischen Mittelmeerküste ertrunken

Bild: APA/AFP/DIMITAR DILKOFF Bild: APA/AFP/DIMITAR DILKOFF
Istanbul (Reuters/IRIB) - Beim Untergang eines überwiegend mit Flüchtlingen besetzten Bootes sind vor der türkischen Mittelmeerküste bei Bodrum mindestens 18 Menschen ums Leben gekommen.
14 Flüchtlinge seien am späten Freitagabend gerettet worden, berichtete die Nachrichtenagentur Dogan. Fischer hätten Hilferufe gehört und die Küstenwache alarmiert. Die Migranten aus dem Irak, Pakistan und Syrien seien auf der Überfahrt nach Griechenland mit ihrem Holzboot rund 3, 5 Kilometer vor der Küste bei Bodrum gekentert. Die Geretteten würden im Krankenhaus behandelt, einige befänden sich in einem kritischen Zustand. Zwei mutmaßliche Menschenschlepper seien festgenommen worden. In diesem Jahr sind nach Angaben der Internationalen Organisation für Migration fast 600 Flüchtlinge ertrunken.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren