Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Samstag, 21 November 2015 09:57

Die U-Bahn in Brüssel wurde geschlossen, Fußballspiele verschoben

In Brüssel patrouilliert Militär.(Foto: imago/Xinhua) In Brüssel patrouilliert Militär.(Foto: imago/Xinhua)
Brüssel (Reuters/IRNA)- Nach der Anschlagserie in Paris am vorigen Freitag hat die belgische Regierung mit der Verschärfung der Alarmbereitschaft in diesem Land die Bürger aufgefordert, den Verkehr in vollen Straßen zu vermeiden und hat dabei die U-Bahn in Brüssel geschlossen; Die Fußballspiele sind außerdem verschoben worden.

 

IRNA meldet, dass die belgische Regierung heute in einer Erklärung mitteilte, dass Belgien von einer ernsthaften Gefahr bedroht wird; das ganze Land befindet sich in der dritten Stufe der Alarmbereitschaft und die Hauptstadt Brüssel in der vierten Stufe. Laut diesem Bericht wurde nach der Anschlagserie in Paris festgestellt, dass einer von Verdächtigten aus Belgien kam. Daraufhin gaben die belgischen  Regierungsvertreter bekannt, dass dieses Land mit einer großen Gefahr konfrontiert sei. Ein Krisenstab wurde deshalb gebildet. Gemäß diesem Bericht und einer Erklärung des belgischen Krisenstabs wurden auf Befehl der Polizei in Brüssel vier U-Bahn-Hauptstationen von heute bis morgen geschlossen. Dieser Stab forderte außerdem die Verantwortlichen auf, dass die großen Versammlungen und Fußballspiele bis Ende der Woche in Belgien abgesagt werden. 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren