Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Montag, 02 November 2015 15:11

Explosion in der türkischen Provinz Mardin

Knall in der Provinz Mardin: Rund 20 Menschen sind nach einer Detonation im Südosten der Türkei verletzt worden. (1. November 2015) Bild: www.twitter.com Knall in der Provinz Mardin: Rund 20 Menschen sind nach einer Detonation im Südosten der Türkei verletzt worden. (1. November 2015) Bild: www.twitter.com
Ankara (IRIB) - Bei einer Explosion im Südosten der Türkei sind nach Medienberichten rund 20 Menschen verletzt worden.

Wie die Nachrichtenagentur Trend berichtete, ereignete sich die Explosion im Stadtzentrum von Nusaybin und führte zu einem Brand, bei dem in Wohngebieten große Schäden angerichtet wurden.  Die Polizei hat Ermittlungen zur Detonationsursache aufgenommen.

Vor einiger Zeit waren bei zwei verheerenden Explosionen in der türkischen Hauptstadt Ankara 128 Menschen ums Leben gekommen und über 240 verletzt worden. Diese Vorfälle wurden von Teilen der Bevölkerung zum Anlass heftiger Proteste genommen, während die Regierung IS-Mitglieder dafür verantwortlich macht. Die Demonstranten warfen der Regierung vor, die Sicherheit der Bevölkerung nicht garantieren zu können.

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren