Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Samstag, 12 September 2015 03:02

Mindestens 107 Tote bei Kran-Unglück in der heiligen Stadt Mekka

Bei einem Kran-Unglück in Mekka in Saudi-Arabien sind mindestens 107 Menschen getötet worden. Foto: dpa Bei einem Kran-Unglück in Mekka in Saudi-Arabien sind mindestens 107 Menschen getötet worden. Foto: dpa
Mekka(IRIB)- Inmitten der Vorbereitung, der größten Pilgerfahrt der Welt, ist  im saudi-arabischen Mekka ein Kran auf die Große Moschee gestürzt.

 Dabei kamen nach Angaben der Rettungskräfte  mindestens 107 Menschen ums Leben. Zudem wurden  mehr als 240 weitere, darunter auch ein paar Dutzend Iraner,   verletzt. Offenbar war ein Sturm die Ursache des Unglücks.  

Das Unglück ereignete sich am Freitag  zur Zeit des Gebets zum Sonnenuntergang auf dem Gelände der großen Heiligen Moschee, dem zentralen Heiligtum des Islams.

In Mekka versammeln sich derzeit hunderttausende Gläubige für den Hadsch, die weltweit größte muslimische Pilgerfahrt.

Laut der amtlichen Nachrichtenagentur SPA sind bereits fast 800.000 Pilger in Saudi-Arabien eingetroffen. Der Hadsch beginnt in etwa zehn Tagen.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren