Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Freitag, 28 August 2015 09:57

Podiumsdiskussion in Berlin: Sind wir im asiatischen Jahrhundert angekommen?

Podiumsdiskussion in Berlin: Sind wir im asiatischen Jahrhundert angekommen?
Asiatische Regionalmächte auf dem Vormarsch Über die Rolle asiatischer Staaten und die deutsche Außenpolitik in Asien diskutiert Außenpolitik live – Diplomaten im Dialog
 

Podiumsdiskussion:
Mehr als nur China und Indien – sind wir im asiatischen Jahrhundert angekommen? 

am Samstag, den 29.08.2015 um 15.30 Uhr 
beim Tag der offenen Tür im Auswärtigen Amt
Besucherzentrum
Werderscher Markt 1, 10117 Berlin

Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung ist öffentlich. 


Berlin, 20.08.2015
 – Hat das asiatische Jahrhundert begonnen? Neue Kraftzentren, allen voran China und Indien, spielen vor allem wirtschaftlich eine zunehmend bedeutsame Rolle in der Welt. Weitere Regionalmächte aus Asien könnten die globalen Kräfteverhältnisse in Zukunft beeinflussen: Als Nachfolger der BRICS-Staaten (Brasilien, Russland, Indien, China, Südafrika) werden die „Next Eleven“ gehandelt, elf Staaten mit großem ökonomischem Entwicklungspotenzial – mehr als die Hälfte von ihnen liegt in Asien, darunter Indonesien, die Philippinen und Vietnam.

Zeichnet sich neben dem wirtschaftlichen Aufschwung auch ein stärkerer politischer und kultureller Einfluss der aufstrebenden asiatischen Länder ab? Wie reagiert die deutsche Außenpolitik auf die sich verändernden Machtverhältnisse? Diese und weitere Fragen diskutieren Botschafter Dr. Georg Witschel, Prof. Dr. Jeong-hee Lee-Kalisch, Prof. Dr. Jürgen Rüland und Moderator Sven Hansen (taz) in Berlin. Anlässlich des Tags der offenen Tür der Bundesregierung findet die Veranstaltung aus der Reihe „Außenpolitik live – Diplomaten im Dialog“ im Auswärtigen Amt statt.

Dr. Georg Witschel trat nach seinem Jurastudium 1983 ins Auswärtige Amt ein. Nach Posten in Tel Aviv, Ljubljana, bei den Vereinten Nationen in New York, in Ottawa und zahlreichen Positionen im Inland, zuletzt als Leiter der Rechtsabteilung des Auswärtigen Amtes und als Völkerrechtsberater der Bundesregierung, ist er seit 2012 Botschafter in Jakarta.

Prof. Dr. Jeong-hee Lee-Kalisch ist seit 2003 Inhaberin der Professur für Ostasiatische Kunstgeschichte an der Freien Universität Berlin. Seit 2006 gehört sie zum Kuratorenteam der Deutschen Gesellschaft für Ostasiatische Kunst.

Prof. Dr. Jürgen Rüland ist Inhaber der Professur für Internationale Politik an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Er lehrte und forschte über sieben Jahre an verschiedenen südostasiatischen Universitäten. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen Kooperation und Institutionen in den internationalen Beziehungen und Internationale Politik im asiatisch-pazifischen Raum.

Sven Hansen, Asien-Redakteur der taz, wird die Diskussion moderieren.

Die Veranstaltung wird vom ifa (Institut für Auslandsbeziehungen) in Kooperation mit dem Auswärtigen Amt ausgerichtet. 

Informationen zu „Außenpolitik live“: 
Dr. Odila Triebel, ifa (Institut für Auslandsbeziehungen), Tel. 0711.2225.146,  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Über das ifa 
Das ifa (Institut für Auslandsbeziehungen) engagiert sich weltweit für ein friedliches und bereicherndes Zusammenleben von Menschen und Kulturen. Es fördert den Kunst- und Kulturaustausch in Ausstellungs-, Dialog- und Konferenzprogrammen. Als Kompetenzzentrum der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik vernetzt es Zivilgesellschaft, kulturelle Praxis, Kunst, Medien und Wissenschaft. Es initiiert, moderiert und dokumentiert Diskussionen zu internationalen Kulturbeziehungen.
Das ifa ist weltweit vernetzt und setzt auf langfristige, partnerschaftliche Zusammenarbeit. Es wird gefördert vom Auswärtigen Amt, dem Land Baden-Württemberg und der Landeshauptstadt Stuttgart. 


Pressekontakt: 
Miriam Kahrmann, ifa (Institut für Auslandsbeziehungen), Tel. 0711.2225.105, Fax 0711.2264.346, 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! www.ifa.de

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren