Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Montag, 14 Dezember 2015 16:23

Iran und UNO schließen Kooperationsvertrag für Drogen- und Verbrechensbekämpfung

Iran und UNO schließen Kooperationsvertrag für Drogen- und Verbrechensbekämpfung
Wien (IRNA) – Iran und das Büro der Vereinten Nationen für Drogen- und Verbrechensbekämpfung (UNODC) haben am Montag ein fünfjähriges Kooperationsabkommen für die Bereitstellung eines Budgets in Höhe von 20 Millionen Dollar für die Drogenbekämpfung in Iran geschlossen.

Der iranische Innenminister, Abdolreza Rahmani-Fazli, sagte nach der Unterzeichnung des Vertrages in Wien,  dieses Budget sei im Gegensatz zu den Ausgaben für Gesundheit und Drogenbekämpfung in Iran eine sehr geringe Summe.

Am Sonntag reiste Rahmani-Fazli zur Teilnahme an einer Sitzung zur Drogenbekämpfung in die österreichische Hauptstadt Wien. Auch hochrangige afghanische Verantwortliche nahmen an dem Treffen teil.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren