Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Dienstag, 05 Mai 2015 16:49

2. deutsches Erdbebenopfer in Nepal

2. deutsches Erdbebenopfer in Nepal
Kathmandu (Hamburger Abendblatt) -  Eineinhalb Wochen nach dem verheerenden Himalaya-Erdbeben hat Nepal ein zweites deutsches Todesopfer bestätigt.

Die Frau sei in dem beliebten Wandergebiet Langtang gestorben, sagte Ramesh Adhikari, Leiter der nepalesischen Tourismusbehörde, am Dienstag. Näheres zur Herkunft der Frau wurde nicht bekannt. Das Auswärtige Amt vermutet, dass weitere Deutsche bei dem schweren Erdbeben in Nepal ums Leben gekommen sind. "Nach Zusammenführung der bisher vorliegenden Erkenntnisse müssen wir davon ausgehen, dass sich neben dem bereits bestätigten Todesfall weitere deutsche Staatsangehörige unter den Opfern befinden dürften", hieß es am Dienstag aus dem Ministerium.

Ein erster Toter aus Deutschland war bereits kurz nach der Naturkatastrophe vom 25. April bekanntgeworden: Es handelte sich um einen Professor aus Göttingen. Im Langtang-Nationalpark werden zahlreiche weitere Touristen vermisst, darunter sind zwei 20-jährige Frauen aus Deutschland. Die Zahl der vermissten Deutschen liegt nach Angaben des Auswärtigen Amts mittlerweile "im sehr niedrigen zweistelligen Bereich".
Die Zahl der Todesopfer des Erdbebens stieg insgesamt auf mehr als 7600, darunter 7500 alleine in Nepal.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren