Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Samstag, 25 April 2015 11:20

Schweres Erdbeben in Nepal

Schweres Erdbeben in Nepal: Mindestens 200 Tote (Bild: APA/EPA/NARENDRA Schweres Erdbeben in Nepal: Mindestens 200 Tote (Bild: APA/EPA/NARENDRA
Neu Delhi/Kathmandu (AFP/IRIB) - Bei einem schweren Erdbeben in Nepal sind womöglich mehrere hundert Menschen ums Leben gekommen.
Besonders in der Hauptstadt Kathmandu und der bei Touristen beliebten Stadt Pokhara würden nach dem Beben der Stärke 7,9 zahlreiche Opfer befürchtet, sagte ein nepalesischer Diplomat in Neu Delhi. Allein aus dem Kathmandu-Tal meldete das Innenministerium 114 Opfer. Mehrere historische Gebäude stürzten ein.
Vom Basislager des Mount Everest, wo zum Start der Klettersaison zahlreiche Bergsteiger versammelt sind, wurde eine Lawine gemeldet. Auf dem Everest saßen mehrere Bergsteiger fest, wie ein AFP-Reporter berichtete. In dem Gebirgsstaat sind zahlreiche Gegenden nur schwer zu erreichen oder gar nicht ans Telefonnetz angebunden, so dass erwartet wurde, dass es lange dauern werde, bis Informationen aus allen Landesteilen eintrafen.
Laut Indiens Behörde für Meteorologie war das Beben besonders in den nördlichen Bundesstaaten Uttar Pradesh, Bihar, Sikkim und West Bengal zu spüren. Demnach wurde rund 20 Minuten nach dem ersten Beben ein zweiter Erdstoß der Stärke 6,6 registriert. Die Behörde rief die Menschen angesichts möglicher Nachbeben zur Wachsamkeit auf.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren