Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Montag, 04 August 2014 06:07

381 Tote beim Erdbeben in China

Zerstörte Häuser im Bezirk Ludian in der chinesischen Provinz Yunnan. Zerstörte Häuser im Bezirk Ludian in der chinesischen Provinz Yunnan.
Yunnan(Stimme Russlands/IRIB) - Die Zahl der Toten beim Erdbeben im Südwesten Chinas ist auf 381 gestiegen, rund 2.000 wurden verletzt.

 

Das Erdbeben der Stärke 6,5 ereignete sich am Sonntag in der Provinz Yunnan. Der Herd lag zwölf Kilometer tief. Der betroffene Bezirk blieb ohne Verbindung und Strom, 12.000 Gebäude wurden zerstört, 30.000 beschädigt. Ins Notgebiet wurden über 2.500 Militärs entsandt.

In der Provinz Yunnan ist dies das stärkste Erdbeben in den letzten 14 Jahren.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren