Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Freitag, 27 September 2013 16:54

Über 500 Tote nach Erdbeben in Pakistan

Die Rettungsarbeiten gehen nur langsam voran: Noch immer haben viele Opfer keine Hilfsgüter erhalten. Die Rettungsarbeiten gehen nur langsam voran: Noch immer haben viele Opfer keine Hilfsgüter erhalten.
Baluchistan (orf.at/IRIB) - Bei den Rettungsarbeiten nach dem schweren Erdbeben im Südwesten Pakistans sind bisher 515 Leichen geborgen worden.

Die Regierung bemühe sich weiter, die Überlebenden in dem schwer zugänglichen Katastrophengebiet in der Provinz Baluchistan zu versorgen, sagte ein Regierungsvertreter heute. Unterdessen haben auch drei Tage nach dem Beben viele Opfer keine Hilfsgüter erhalten.

„Wir haben keine Nahrung und leben seit drei Tagen unter freiem Himmel“, sagte ein Erdbebenopfer heute dem Fernsehsender Geo. Die Regierung erklärte, Sicherheitsprobleme und logistische Schwierigkeiten erschwerten die Arbeit der Helfer. Das Beben vom Dienstag hatte die Stärke 7,7.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren