Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Dienstag, 14 August 2012 16:58

Erdbebenopfer in Notunterkünften untergebracht

Erdbebenopfer in Notunterkünften untergebracht
Teheran (IRNA) - Der Direktor des Roten Halbmondes in der Provinz Ostaserbaidschan, Nuri, sagte: Die Notunterbringung der Erdbebenopfer in der Provinz wurde abgeshclossen.

Aufgrund der besonderen Lage ist es eher unwahrscheinlich, dass es noch Verschüttete gibt. Der Rote Halbmond sucht noch in den Trümmern weiter. Unter den Opfern wurden bislang 15.000 Zelte verteilt. Aus der Türkei, Aserbaidschan, Pakistan und Deutshcland ist ebenfalls Materialhilfe eingetroffen.
Am Samstag erschütterten zwei Erdebeben mit den Größen 6.2 und 6 auf der Richterskala die Provinzstädte Ahar, Warzeghan und Heris in der Provinz Ostaserbaidschan. Die Städte liegen jeweils 116, 97 und 110 KM noröstlich der Provinzhauptstadt Täbris und haben eine Bevölkerung von 150-, 50- und 62-tausend Einwohnern.
Auch heute wurde Warzaghan von einem Erdbeben der Größe 5.3 auf der Richterskala erschüttert. Über eventuelle Schäden wurde bislang nicht berichtet.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren