Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Dienstag, 31 Juli 2007 09:43

Hamas fordert die russische Vermittlung in der palästinensischen Krise

Der palästinensischen Ministerpräsident Ismail Hanija forderte die russische Vermittlung in der Krise zwischen Hamas und dem PLO-Chef Mahmud Abbas.
Laut AFP aus Gaza, sagte Hanija am gestrigen Montag: „Wir begrüßen jegliche regionale oder internationale Vermittlungsinitiativen, vor allem die russische, die die Kluft zwischen den Palästinensern füllen beabsichtigen.“ Er betonte: „Einige arabische, islamische Länder sowie Staaten außerhalb der Nahostregion, darunter Russland, haben ihre Bereitschaft zur Lösung der palästinensischen Krise signalisiert.“
Der russische Außenminister Sergej Lawrow forderte am gestrigen Montag den PLO-Chef bei einem Treffen in Moskau auf, Gespräche mit der Hamas zu führen mit dem Ziel der Bildung der souveränen palästinensischen Regierung. Mahmud Abbas befindet sich seit Sonntag und hat seine Bereitschaft zu Gesprächen mit der Hamas kundgegeben.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren