Diese Seite drucken
Sonntag, 06 März 2016 17:51

Vier Palästinsische Häftlinge in den Hungerstreik getreten

Vier Palästinsische Häftlinge  in den Hungerstreik getreten
Ramallah (IRNA) - Vier palästinensische Häftlinge im israelischen Gefängnis Neghab im Westjordanland sind in einen Hungerstreik getreten.

Diese Vier Palästinenser sind aus Protest gegen ihre illegale Verwaltungshaft im Hungerstreik, berichtete die palästinensische Nachrichtenagentur Maan.

Einer von ihnen, Mahmud al-Fasfus, begann dem Bericht zufolge seinen Hungerstreik bereits vor zwei Wochen und nun haben sich drei weitere , Ala Zunes Rian, Karam Mahmud Amru und Sami al-Dschenazra, dem angeschlosen.

Diese Häftlinge befanden sich zuvor zwischen vier und neun Jahren in den Gefängnissen des israelischen Regimes.

Nach dem internationalen Völkerrecht stellen die Verwaltungshaft und Verhaftung ohne Anklageerhebung eine klare Verletzung des Menschenrechtes dar.

Laut offiziellen Angaben sitzen mehr als 6000 Palästinenser in den israelischen Gefängnissen, darunter 205 Kinder, 21 Frauen und 14 Parlamentsabgeordneten, ein.

 

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren