Diese Seite drucken
Samstag, 05 März 2016 17:16

Moskau: Terroristen dringen aus der Türkei in Syrien ein

Moskau: Terroristen dringen aus der Türkei in Syrien ein
Moskau (IRIB) - Laut dem russischen Verteidigungsministerium dringen täglich Lastwagen mit Waffen und Munition für Terroristen in Syrien aus der Türkei ein.

Sergej Koralenko, Leiter der russischen Beobachtungsstelle für den Waffenstillstand in Syrien, sagte am Freitag, Lastwagen mit Hilfsgüter und Waffen dringen täglich aus der Türkei nach Syrien ein und fahren nur in Gebiete, die unter Kontrolle der al-Nusra Front und Ahrar Al Sham Terroristen stehen.

Die Regierung in Ankara wurde mehrmals aufgrund des illegalen Ölhandels an IS-Terroristen verurteilt. Russland habe angeblich Bilder, in denen die Durchfahrt von Öltankern aus Gebieten, die unter Kontrolle der IS-Terroristen in Syrien stehen veröffentlicht.

Koralenko zufolge haben die Terroristen in den vergangenen zwei Tagen 41 Mal gegen die Feuerpause verstoßen.

Die Feuerpause in Syrien ist mit Hilfe Russlands und den USA am 27. Februar in Kraft getreten.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren