Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Samstag, 05 März 2016 13:11

UN-Sondergesandter für Jemen: Saudische Luftwaffe bombardiert Zivilisten

UN-Sondergesandter für Jemen: Saudische Luftwaffe bombardiert Zivilisten
New York (IRNA) - Der UN-Sondergesandte in Jemen, Ismail Valad Scheich Ahmad hat auf der Beratungssitzung des UN-Sicherheitsrats die Luftangriffe Saudi-Arabiens auf Zivilisten im Jemen scharf kritisiert.

Am gestrigen Freitag sagte Valad Scheich Ahmad auf dieser Sitzung über die humanitäre Lage im Jemen: "Millionen sind im Jemen von massiven und hartnäckigen Luftangriffen der saudischen Armee betroffen; ein Beispiel dafür ist die Bombardierung des 9. Stadtbezirks am 27. Februar 2015 in Sanaa, wobei 30 Zivilisten ums Leben kamen und duzende weitere verletzt wurden." Er forderte den Weltsicherheitsrat auf, die saudische Regierung unter Druck zu setzen, um dadurch jemenitische Bürger zu unterstützen und den Weg für humanitäre Hilfe für die Menschen im ganzen Land zu öffnen sowie die Bedingungen für die Wiederaufnahme der Friedensverhandlungen zu schaffen. Der stellvertretende UN-Generalsekretär für humanitäre Angelegenheiten, Stephen O'Brien hat bekanntgegeben, laut UN-Untersuchungen seien mehr als zwei Tausend Kinder seit dem Anfang des Kriegs im Jemen getötet oder verletzt worden. Allein hätten seit Januar 2015 neunzig jemenitische Kinder ihr Leben verloren.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren