Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Mittwoch, 02 März 2016 15:57

UNO: 670 Iraker bei Gewalt in Februar getötet

UNO: 670 Iraker bei Gewalt in Februar getötet
Bagdad (Press TV) - Im Februar sind laut der UN-Unterstützungsmission für den Irak (UNAMI) insgesamt 670 Iraker getötet und 1.290 weitere verletzt worden.

Die UNAMI gab die Zahl der zivilen Toten und Verletzten 410 bzw. 1.050 an. Bei den Gewalttaten wurden außerdem 260 irakische Sicherheitskräfte getötet und 240 weitere verletzt.

Eine große Zahl der Opfer wurde in der Hauptstadt Bagdad registriert, so wurden 277 Zivilisten getötet und 838 weitere verletzt.

In der ostirakischen Provinz Diala wurden insgesamt 40 Menschen getötet und 43 weitere verletzt. In der nördlichen Provinz Ninive wurden auch 42 Tote und fünf verletzte registriert.

Die Terroranschläge in Januar 2016 im Irak hinterließen laut UNO 849 Tote und 1.450 verletzte. Die IS-Terrormiliz brachte im Juni 2014 weite Teile im Westen und Norden Iraks unter ihre Kontrolle und begang dort große Verbrechen an den Bewohnern, darunter die ethnischen und religiösen Minderheiten.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren