Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Freitag, 26 Februar 2016 06:41

Waffenstillstand in Syrien tritt ab heute Mitternacht in Kraft

 Waffenstillstand in Syrien tritt ab heute  Mitternacht  in Kraft
Teheran / Damaskus (IRIB) – Gemäß den jüngsten Vereinbarungen auf der Münchner Konferenz wird nun ab Mitternacht zu Samstag ein Waffenstillstand in Syrien in Kraft treten.

Der UN-Sondergesandte für Syrien, Staffan de Mistura, wies am Donnerstagnachmittag bei einem Telefongespräch mit dem iranischen Vizeaußenminister für den afrikanischen und arabischen Raum, Hossein Amir Abdollahian, auf die konstruktive Rolle Irans bei der Bekämpfung des Terrorismus und Unterstützung des Friedensprozesses auf politischem Wege in Syrien hin und erklärte: Alle Staaten, die hinter Syrien stehen und an der Münchener Konferenz teilgenommen hatten, spielen eine wichtige Rolle bei der Einhaltung des Waffenstillstandes.

Amir-Abdollahian würdigte auch die positive Rolle der Vereinten Nationen und die von De Mistura in diesem Zusammenhang, und sagte: Der Iran hat stets die Feuerpause und Lieferung von Hilfsgütern in alle Regionen, außer denen, in denen die Terroristen eindeutig präsent sind, unterstützt.

Die Terroristen dürfen sich nicht, so Abdollahian, im Schatten des Waffenstillstandes in Syrien aufrüsten und unter einem Deckmantel den politischen Prozess sowie Friedensgespräche sabotieren können.

Am vergangenen Montag verkündeten die USA Russland die Einigung über einen Waffenstillstand in Syrien, der ab dem 27. Februar in Krfat tritt. Er schließt jedoch die Terrormilizen "Islamischer Staat" und al-Nusra-Front nicht ein.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren