Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Donnerstag, 25 Februar 2016 07:12

Russland ruft zu Reaktionen auf Miliäroperationen in den syrischen Grenzgebieten auf

Der Sprecher des russischen Außenministeriums, Igor Konashenkow Der Sprecher des russischen Außenministeriums, Igor Konashenkow
Moskau (IRIB/ IRNA) – Russland hat die Weltgemeinschaft aufgerufen, nicht gegenüber der Beschussnahme der syrischen Gebiete sowie der Tötung der Menschen in diesen Gebieten durch die Türkei gleichgültig zu bleiben.

Der Sprecher des russischen Außenministeriums, Igor Konashenkow, sagte am Mittwoch in Moskau: Die türkische Armee nimmt weiterhin die syrischen Grenzregionen unter Beschuss, wodurch bislang viele Menschen in dieser Region getötet und der Region viel Schäden zugefügt wurden. Die internationalen Organisationen, wie die Amnesty International, müssten die Aktionen der türkischen Armee bewerten. Ein Stillschweigen in diesem Zusammenhang sei inakzeptabel.

Ferner kritisierte er die Äußerungen der türkischen Regierungsvertreter über die Fortsetzung der Angriffe auf die syrischen Kurden, trotz der Forderung Russlands und der USA zur Einstellung dieser Angriffe.

Die USA und Russlans einigten sich am vergangenen Montag auf eine Feuerpause in Syrien ab dem kommenden Samstag.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren