Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Freitag, 19 Februar 2016 18:34

Saudischer Außenminister: Wir wollen syrische Oppositionelle mit Boden-Luft-Raketen ausstatten

Der saudi-arabische Außenminister Adel al-Jubeir Der saudi-arabische Außenminister Adel al-Jubeir
Riad (spiegel.de/IRIB) - Der saudi-arabische Außenminister Adel al-Jubeir will Oppositionsgruppen in Syrien Boden-Luft-Raketen zur Verfügung stellen.

Dem SPIEGEL sagte Jubeir, dass es den Oppositionellen durch Boden-Luft-Raketen ermöglicht wird, Hubschrauber und Flugzeuge der syrischen Armee auszuschalten" – und dadurch die Machtverhältnisse in Syrien "so verändern, wie sie sie seinerzeit in Afghanistan verändert haben".

Derzeit fliegen russische und syrische Kampfflugzeuge täglich Angriffe auf Stellungen der Terroristen, vor allem im Nordwesten des Landes und rund um die eingekesselte nordsyrische Stadt Aleppo.

Die russische Intervention werde Assads Regime langfristig nicht retten, so Jubeir. Assad müsse abtreten, um einen politischen Prozess zu ermöglichen: "Die andere Option ist, dass der Krieg weitergeht und Assad besiegt wird." Saudi-Arabien sei weiterhin bereit, den Einsatz einer von den USA geführten Koalition gegen den IS in Syrien mit Spezialkräften zu unterstützen.

Eine ideologische Nähe zwischen dem IS und dem Wahhabismus, der extrem konservativen Auslegung des Islam in Saudi-Arabien, stritt Jubeir ab: "Der IS ist ungefähr so islamisch, wie der Ku-Klux-Klan christlich ist."

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren