Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Donnerstag, 18 Februar 2016 06:26

500 Bewaffnete über die türkische Grenze in der nordsyrischen Stadt Azaz eingetroffen

500 Bewaffnete über die türkische Grenze in der nordsyrischen Stadt Azaz eingetroffen
London/Damaskus(iribnews)- Mindestens 500 bewaffnete Kämpfer sind nach Angaben von Aktivisten gestern über die türkisch-syrische Grenze in der Stadt Azaz eingetroffen.

Die in London ansässige Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte teilte dazu gestern mit, die "Kämpfer" passierten „unter Aufsicht der türkischen Behörden“ den Grenzübergang Bab al-Salam. Bereits am Sonntag hatten laut der Beobachtungsstelle knapp 350 Kämpfer mit schwerem und leichtem Gerät zur Verstärkung die türkisch-syrische Grenze passiert.

Laut dem Leiter der Beobachtungsstelle, Ramy Abdulrahman, wollen sich diese "Kämpfer" jenen in der Stadt Azaz in der Provinz Aleppo anschließen, die versuchen, den drohenden Fall dieser Stadt zu verhindern.

In der nördlichen Provinz Aleppo, lange Zeit eine Hochburg der Terroristen, läuft derzeit eine Offensive der syrischen Regierungstruppen mit Unterstützung russischer Luftangriffe.

Am Samstag nahm die türkische Armee die von den kurdischen Verteidigungseinheiten kontrollierten Grenzgebiete unter Artilleriebeschuss.

Der türkische Ministerpräsident, Ahmed Davutoglu, sagte am Montag, sein Land werde nicht zulassen, dass die kurdischen Verteidigungseinheiten die Kontrolle über die Stadt Azaz unweit der türkischen Grenze übernehmen.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren