Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Sonntag, 14 Februar 2016 10:26

Lawrow: Waffenruhe in Syrien hat wenig Chancen

Lawrow: Waffenruhe in Syrien hat wenig Chancen
München (Press TV) - Der russische Außenminister, Sergej Lawrow, hält die Umsetzumg der Münchner Vereinbarung für eine Waffenruhe in Syrien für unwahrscheinlich.

Am Rande der Münchner Sicherheitskonferenz am Samstag äußerte Lawrow sein Bedenken über die Erfolgschancen der Syrien-Vereinbarung und sagte, dass diejenigen, die keinerlei Rolle bei der Regelung der Feuerpause hätten, nun gewungen werden müssten, sich mit dieser Einigung einverstanden zu erklären. Auf die Nachfrage des Konferenzchefs, Wolfgang Ischinger, welche Chancen er der Waffenruhe gebe, antwortete der russische Außenminister: 49 Prozent.

"Obwohl wir unserem praktischen Ziel mit der Vereinbarung einer Feuerpause näher rücken, wird dies zu nichts führen, solange es keine militärischen Kooperationen gibt.", zitierte AP Lawrow. Ferner richtetet er sich an die Adresse der USA und sagte, dass jegliche Vernachlässigung der von der Syrien-Kontaktgruppe erzielten Vereinbarung seitens der USA, große Folgen haben werde. "Die Debatten über eine Waffenruhe gehen in die Irre, da das eigentliche Hauptziel darin besteht, Russland von Luftangriffen abzuhalten, was sehr bedauerlich ist.", so Sergej Lawrow, "Die Frage besteht darin, was das Ergebnis des Münchner Treffens sein könnte."

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren