Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Freitag, 12 Februar 2016 17:10

Acht mutmaßliche Terroristen in der irakischen Provinz al-Anbar getötet

Acht mutmaßliche  Terroristen in der irakischen Provinz al-Anbar getötet
Bagdad (IRNA)- Acht mutmaßliche Terroristen sind heute nach Angaben des Zentralkommandos der irakischen Volkswehr in der Stadtmitte von Falludscha, in der Provinz al-Anbar, getötet worden.

Wie der Oberst Mahmud al-Dschamili, ein Kommandeur der irakischen Volkswehr, dazu mitteilte, griffen die örtlichen Nomadenkräfte einen Versammlungsort der Kämpfer der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) im alten Industriegebiet von Falludscha an.

Al-Dschamili sagte dazu: Bei den anschließenden Gefechten wurden acht Terroristen getötet.

Wie es dazu weiter hieß, ist "Abu Yasr", ein IS-Führer, bei der Explosion einer Bombe in seinem Privatwagen getötet worden.

Außerdem sollen am Donnerstag(gestern) im Westen von al-Ramadi 22 IS-Mitglieder getötet und zwei ihrer Militärfahrzeuge zerstört worden sein.

Irak wird seit Juni 2015 von schweren Gefechten heimgesucht. Seitdem sind große Teile der Städte im Westen und Norden von IS-Terroristen besetzt.

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren