Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Mittwoch, 10 Februar 2016 15:30

Syrische Kurden eröffnen Büro in Moskau

Kurden-Vertretung in Moskau eröffnet Kurden-Vertretung in Moskau eröffnet
Moskau (ORF/dpa) - Die syrischen Kurden haben ein ständiges Büro in Moskau eröffnet.

Die Vertretung im Osten der russischen Hauptstadt wird als Nichtregierungsorganisation gewertet, wie die Agentur TASS heute meldete. „De facto ist das aber wie eine Botschaft“, meinte der Kurdenvertreter Farchat Patijew. Ähnliche Büros seien in Deutschland und Frankreich geplant.

Die syrischen Kurden sind politisch in der Partei der Demokratischen Union (PYD) organisiert. Sie kämpfen im Norden des Landes nach eigener Darstellung vor allem gegen die Terrorgruppe IS.

Russland besteht darauf, dass die PYD an den Friedensverhandlungen in der Schweiz teilnimmt. Gegner der syrischen Regierung, darunter auch die Türkei, lehnen das ab. Sie sehen in der Gruppe keine Opposition zu der syrischen Regierung.

Die Kurden nicht nach Genf einzuladen, könne die Verhandlungen scheitern lassen, warnte ein Kurdenvertreter bei der Eröffnung des Moskauer Büros. Die vergangene Woche ausgesetzten Gespräche sollen voraussichtlich am 25. Februar weitergehen. Die Kurden machen nach Behördenangaben gut 15 Prozent der syrischen Bevölkerung aus.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren