Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Dienstag, 09 Februar 2016 05:59

Kanada beendet Luftangriffe gegen IS in Syrien und Irak

Der kanadische Premierminister Justin Trudeau Der kanadische Premierminister Justin Trudeau
Ottawa (IRIB/AFP) - Kanada will seine Teilnahme an den Luftangriffen der US-geführten Koalition gegen die Stellungen der IS-Terrormiliz im Irak und in Syrien einstellen.

Der kanadische Premierminister Justin Trudeau gab am Montag auf einer Pressekonferenz bekannt, dass die Einsätze der sechs Kampfflugzeuge bis zum 22. Februar beendet und diese wieder ins Land zurückkehren würden. Aufklärungsflugzeuge sowie ein Tankflugzeug würden aber in der Region bleiben und die Angriffe unterstützen. Zudem plant Kanada eine Erhöhung der Zahl seiner Soldaten, die irakische Streitkräfte ausbilden. Die Zahl steigt nach Regierungsangaben von bisher 70 auf etwa 210.

 

Seit einem Jahr hat eine internationale Koalition unter Führung der USA mit Luftangriffen auf IS-Stellungen im Irak und in Syrien begonnen.

Vor kurzem forderten die USA Kanada auf,

ihre Rolle bei der Anti-IS-Koalition zu klären.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren