Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Freitag, 05 Februar 2016 16:42

Türkische Luftoperationen im Nordirak

Türkische Luftoperationen im Nordirak
Ankara (IRNA)- Türkische Kampfjets haben heute Stellungen der verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) im irakischen Kandil-Gebirge angegriffen.

Der türkischen Nachrichtenagentur Anadolu zufolge wurde diese Operation gestern Abend unter Einsatz einer großen Zahl von F16 und E4-F 2020-Bombern der türkischen Luftwaffe durchgeführt. Dabei sollen intelligente Bomben eingesetzt worden sein.

Laut diesem Bericht wurden die Kampfflugzeuge durch Tankflugzeuge und Drohnen der türkischen Luftwaffe unterstützt.

Seit dem Anschlag von Suruc im Juni letzten Jahres mit 32 Todesopfern ist der Konflikt zwischen der Türkei und PKK wieder voll entbrannt.

Die Türkei will ihre Militäroffensive gegen die kurdische PKK fortsetzen, bis diese ihre Waffen niederlegt.

Die irakische Regierung bezeichnete diese Angriffe, die ohne Koordinierung mit Irak erfolgen, als eine Verletzung der territorialen Integrität ihres Landes und forderte Einstellung militärischer Einmischungen; Ankara behauptet jedoch, solange die Nationale Sicherheit dieses Landes aus Irak bedroht sei, werde die Türkei ihre Operationen im Nordirak fortsetzen.

Der Konflikt der Türkei mit der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) dauert mehr als 30 Jahre. 40.000 Menschen starben bisher.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren