Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Dienstag, 02 Februar 2016 06:10

Ban Ki moon kritisiert erneut israelische Besatzung palästinensischer Gebiete

Ban Ki moon kritisiert erneut israelische Besatzung palästinensischer Gebiete
New York (Press TV) - UN-Generalsekretär Ban Ki moon hat Israel ein weiteres Mal wegen der Besatzung palästinensischer Gebiete und dem illegalen Siedlungsbau kritisiert.

Wie es in einer von Ban Ki moon in der New York Times veröffentlichten Notzi heißt, schrieb der UN-Generalsekretär, dass die Geschichte zeige, dass es in der menschlichen Natur liege, dass sich gegen Besatzung zu wehren. Ban Ki moon kritisierte erneut den israelischen Plan für den Bau weiterer 150 Wohnungen sowie die Beschlagnahme von 370 Hektar landwirtschaftlicher Flächen im Westjordanland. Weiter hieß es, dass die Besatzung palästinensischer Gebiete die "Sicherheit und Zukunft der Israelis und Palästinenser schwäche".

Der UN-Generalsekretär hatte in der vergangenen Woche im UN-Sicherheitsrat gesagt, dass der israelische Siedlungsbau gestoppt werden müsse, wenn man "Frieden" in Nahost erreichen wolle.

Mehr als eine halbe Million Israelis leben in etwa 230 illegalen Siedlungen, die seit 1967 im Westjordanland und im Osten von Beitolmogaddas (Ost-Jerusalem) gebaut wurden.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren