Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Mittwoch, 27 Januar 2016 07:11

Türkei droht Genfer Syrien-Verhandlungen zu boykottieren

Mevlüt Çavuşoğlu Mevlüt Çavuşoğlu
Istanbul (IRNA) – Der türkische Außenminister sagte, dass sollten die Mitglieder der syrischen Kurdenpartei (Partei der Demokratischen Union) bei den Genfer Syrien-Verhandlungen anwesend sein, werde die Türkei nicht daran teilnehmen und diese Konferenz boykottieren.

Laut dem Fernsehsender NTV wies Mevlüt Çavuşoğlu am Dienstagnachmittag darauf hin, dass die Partei der Demokratischen Union (PYD) eine Terrororganisation sei, und sagte: "Terrororganisationen sollten von den Genfer-Verhandlungen ausgeschlossen werden. Die PYD ist, wie die Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) eine Terrorgruppe, daher darf sie nicht an den Verhandlungen teilnehmen."

Die UNO meldete, dass gemäß Resolution 2254, alle auf die Syrienkrise Einfluss habenden Gruppen, und auch die syrische Regierung und die Opposition, zu der Genf-3-Konferenz, die am Freitag stattfinden soll, eingeladen worden sind.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren