Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Dienstag, 19 Januar 2016 17:25

UNO-Statistik über IS-Verbrechen im Irak

UNO-Statistik über IS-Verbrechen im Irak
Bagdad (IRIB) - Laut einem UN-Bericht am Dienstag sind seit Januar 2014 bis 31. Oktober 2015 mindestens 18.802 irakische Zivilisten getötet und 36.245 weitere verletzt worden.

Diesem Bericht zufolge sind seit den vergangenen zwei Jahren 3,2 Millionen Iraker auf der Flucht und 3.500 meist yezidische Frauen und Kinder von IS-Terroristen als Sklaven in Geiselhaft genommen worden.

Die systematischen und ausgedehnten Brutalitäten und Verstöße gegen die Menschenrechte und internationalen Rechte durch den IS im Irak dauern an.

Der IS hat im Sommer 2014 den Irak angegriffen und Teile im Westen und Norden dieses Landes unter seine Kontrolle gebracht. Die größte Sicherheitskrise Iraks begann in diesen Jahren.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren