Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Freitag, 08 Januar 2016 15:28

UNHCR bezeichnete Entscheidung der jemenitischen Regierung als destruktiv

Das UNHCR-Hochkommissar, Zeid Raad al-Hussein Das UNHCR-Hochkommissar, Zeid Raad al-Hussein
Genf (IRIB News)- Das UNHCR-Hochkommissar, Zeid Raad al-Hussein, hat die Entscheidung der zurückgetretenen jemenitischen Regierung über die Ausweisung des UNHCR-Vertreters im Jemen als destruktiv und unnötig bezeichnet und eine Revision dieser Entscheidung gefordert.

Dieser Hohe Kommissar der Vereinten Nationen für Menschenrechte gab heute in einer Erklärung bekannt: "Unsere Aufgabe besteht nicht in der Dramatisierung von Menschenrechtsverletzungen durch eine Seite und deren Ignorierung durch die andere Seite."

Er unterstrich weiter: "Ich bin besorgt darüber, dass die Entscheidung der jemenitischen Regierung unserer zukünftigen Missionen schaden könnte."

Das jemenitische Außenministerium erklärte den UNHCR-Kommissar für eine unerwünschte Person und muss deshalb Jemen unverzüglich verlassen.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren