Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Dienstag, 29 Dezember 2015 07:06

Israel plant Bau von 55.000 neuen Wohneinheiten in besetzten Palästinensergebieten

Israel plant Bau von 55.000 neuen Wohneinheiten in besetzten Palästinensergebieten
Tel Aviv (Press TV) - Das israelische Wohnungsministerium plant den Bau von 55.548 neuen Wohnungen im Westjordanland.

Dies berichtete die außerparlamentarische israelische Friedensbewegung Peace Now (Schalom Achschaw) am Montag und fügte hinzu, dass über 8.300 dieser Wohnungen in zwei neuen Siedlungen im Gebiet E1 gebaut werden.

Die Sprecherin des Wohnungsministeriums hat sich noch nicht zu diesem Bericht geäußert.

Wie die Nichtregierungsorganisation, die die Siedlungsbauaktivitäten des israelischen Regimes beobachtet, in ihrem Bericht schrieb, zählen die Gebiete E1 und Ma'ale Adumim zu den sensiblsten Gebieten im Hinblick auf die Chancen für eine Zwei-Staten-Lösung. Die Palästinenser sagen, dass die Siedlungen in diesen Gebieten das Westjordanland spalten und die Wahrscheinlichkeit für die Bildung eines unabhängigen Plästinenserstaates verringern.

Zurzeit leben über eine Million Israelis in mindestens 100 Siedlungen in den besetzten Palästinensergebieten.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren