Diese Seite drucken
Samstag, 26 Dezember 2015 08:29

Irakische Sicherheitskräfte sind in mehrere Innenstadtviertel von al-Romadi eingedrungen

Irakische Sicherheitskräfte sind in mehrere Innenstadtviertel von al-Romadi eingedrungen
Bagdad(euronews/IRIB)- Irakische Sicherheitskräfte haben nach eigenen Angaben die IS-Hochburg al-Ramadi im Westen des Landes größtenteils unter Kontrolle gebracht.

Sie sind im Zentrum der IS-Hochburg al-Ramadi bis auf 500 Meter an den Regierungskomplex herangerückt.

Die Offensive gegen die Terroristen laufe wie geplant am Donnerstag, sagte Dschasim al-Asal, Mitglied des Rates der westirakischen Anbar-Provinz. Bereits am Dienstag hatten irakische Regierungskräfte den Großangriff mit internationaler Luftunterstützung gestartet. Eigenen Angaben zufolge drangen sie in mehrere Innenstadtviertel vor.

Iraks Armee setzt für die Straßenkämpfe in al-Ramadi spezielle Anti-Terror-Kräfte ein. Ein irakischer Soldat sagt: “In wenigen Tagen werden wir al-Ramadi befreit haben. Wir sind schon ganz nah. Wir haben viele IS-Kämpfer getötet. Wir haben Scharfschützen auf Dächern in al-Ramadi. Al-Ramadi ist bald befreit.”

Luftangriffe der US-geführten internationalen Koalition unterstützen die Offensive. Nach einer Schätzung des US-Pentagons sollen sich in der strategisch wichtigen Stadt noch 250 bis 350 Kämpfer der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) aufhalten. Sie verteidigen ihre Position unter anderem mit Selbstmordattentätern.

 

Ähnliche Artikel

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren