Diese Webseite wurde abgebrochen. Wir wechseln auf Pars Today German.
Montag, 21 Dezember 2015 07:06

Jemen-Friedensgespräche werden Mitte Januar fortgesetzt

Ein zerstörtes Gebäude in der jemenitischen Stadt Sanaa (picture alliance / dpa / Yahya Arhab) Ein zerstörtes Gebäude in der jemenitischen Stadt Sanaa (picture alliance / dpa / Yahya Arhab)
Magglingen (dradio.de/ IRIB) - Die Friedensgespräche für den Jemen sollen am 14. Januar wieder aufgenommen werden. Dies teilte der UN-Sondergesandte für den Jemen, Ismail Ould Sheikh Ahmed am Sonntag mit. Der Ort stehe noch nicht fest.
Unter UNO-Vermittlung hatten seit Dienstag im Schweizer Ort Magglingen Vertreter der jemenitischen Regierung und der Ansarollah-Bewegung über eine Beendigung der Kämpfe beraten. Die Verhandlungen sind ohne Ergebnis vertagt worden. Saudi-Arabien begann am 26. März seine Luftangriffe auf den Jemen, um dem geflüchteten und zurückgetretenen Präsidenten Abed Rabbo Mansur Hadi wieder an die Macht zu helfen. Bislang wurden in dem Bürgerkrieg nach UNO-Angaben nahezu 6.000 Menschen getötet.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren